Fasern
Nachtspeicheröfen
Sanierungsdringlichkeit
Recyglingmaterialien


Asbestsanierung

Bei der Durchführung der erforderlichen Untersuchungen arbeiten wir
eng mit anderen Loboratorien (z.B. Landesamt für Arbeitsschutz Dessau) zusammen.

Asbest ist die Gruppenbezeichnung für natürlich vorkommende, verfilzte Mineralfasern.
Asbest ist chemisch sehr stabil (griech.: asbestos = unauslöschbar), brennt nicht,
hat eine hohe elektrische und thermische Isolierfähigkeit, weist hohe Elastizität und
Zugfestigkeit auf und lässt sich gut in Bindemittel einbinden.
Auf Grund dieser Eigenschaften wurde Asbest in der Vergangenheit auf vielfältige Weise in der
Bauindustrie eingesetzt.

Gesundheitsschädigend wirkt Asbest in erster Linie durch Einatmen der Asbestfasern.
Die kritische Größe dieser Fasern ist ausschlaggebend für die eindeutig
krebserzeugende Wirkung von Asbest.

Durch Asbest ausgelöste Krankheitsbilder: